Bekleidungsstand

Einer von vielen Bekleidungsständen.

Polenmarkt:

Handeln ist Pflicht

Geht man über den Markt, wird man nahezu ständig von den Händlern angesprochen, die auf ihre Stände und Waren aufmerksam machen.

Kleid-1

Dieses Kleid war Anfang 2009 für 65,- EUR im Angebot. Ähnliche Kleider kosteten Ende 2011 etwa 70,- EUR.

Kleid-2

Dieses Kleid war Anfang 2009 für 65,- EUR im Angebot. Ähnliche Kleider kosteten Ende 2011 etwa 70,- EUR.

Kleid-3

Dieses Kleid war Anfang 2009 für 65,- EUR im Angebot. Ähnliche Kleider kosteten Ende 2011 etwa 70,- EUR.

Handeln sollte man auf jeden Fall, bis man meint, das Äußerste erwirkt zu haben. Es ist dabei nicht so, dass man dem Händler nicht auch mal ein Geschäft gönnen möchte. Vielmehr wollen sie dann immer mehr und die Einheimischen, die teilweise wirklich arm sind, können sich dann nichts mehr leisten. Auch bestreitet so mancher Harz-IV-Empfänger sein Weihnachtsfest mit den Wahren von diesem Markt.

Polenmarkt

Der Markt umfasst mehrere hundert Stände. Hier eine Ansicht von der Straße gesehen. Die weitaus meisten Verkaufsräume befinden sich in den überdachten Nebengassen.



Lesen Sie auch: Werksverkauf von Sachsenmilch