10. Regatta Goldener Geier am Geierswalder See

oben: während der 10. Segelregatta "Goldener Geier" - Foto 7. August 2010

Die 10. Segelregatta "Goldener Geier"
auf dem Geierswalder See

Am 07. und 08. August 2010 fand die 10. Segelregatta "Goldener Geier" für Kinder und Jugendliche statt. Sie bildete den Abschluss der 4. Lausitzer Seglerwoche (24. Juli bis 08. August 2010) auf dem Geierswalder See. In diesem Jahr gingen in den Klassen Optimist B, Cadet und 420er insgesamt 44 Segeljollen an den Start. Die Wettkämpfer kamen ausschließlich von verschiedenen deutschen Segelvereinen.

Das Wetter war während der Regatta zweigeteilt. Während die Wettfahrten am Samstag den 7. August noch im Regen statt fanden, gab es am Sonntag schon wieder Sonnenschein. Von 6 geplanten Wettfahrten konnten 5 durchgeführt werden, was von der Rennleitung als großer Erfolg gewertet wurde.

Die Siegerplätze der einzelnen Klassen

Siegerehrung in der Klasse der Optimisten

Echte Siegertypen wurden in der Klasse der Optimisten gekürt. Optimisten sind Boote mit einer Länge von 2,30m und einer Masthöhe von 2,35m. Den 1. Platz belegte Jan Plettau, den 2. Justin Szillat und den 3. Platz belegte Erik Zilius

Siegerehrung in der Klasse Cadet

Bei der Cadet-Klasse handelt es sich um Segeljollen mit einer Länge von 3,22m und einer Masthöhe von 5,22m. Diese Boote werden von einer 2-Personen-Crew gesegelt. Den 1. Platz belegte die Crew Hanna Weber und Lisa Marie Rathjens, den 2, Platz belegten Charlotte Knuth und Franek Bladt und der 3. Platz wurde von Tabea Henke und Ben Schön belegt.

Siegerehrung in der 420er-Klasse

Bei den 420er handelt es sich um Segelboote mit einer Länge von 4,20m und einer Masthöhe von 6,26m. Sie werden wie die Cadet von einer 2-köpfigen Crew gesegelt.
Den 1. Platz belegten Till Jakob Kieweg und Simon Grimmel, den 2. Platz Charlotte Müller und Alina Hofstätter, der 3. Platz fiel auf die Crew Carola Hülß und Anna Katharina Hildebrandt



Lesen Sie auch: Der Geierswalder See im Lausitzer Seenland.