Bärwalder See

oben: Der Bärwalder See bei Boxberg im Juni 2012

Bärwalder See:

Der Bärwalder See

Wellen am SeeDer Bärwalder See ist mit seinen knapp 13 km² Fläche das größte Gewässer von Sachsen. Er entstand durch Flutung des ehemaligen Tagebaus Bärwalde, welche nach mehrfacher Unterbrechung im Jahr 2009 abgeschlossen wurde. Der Wasserstand lag Anfang 2012 bereits wieder 2m unter Höchstniveau. Der Ausbau des Sees als Highlight für den Tourismus nimmt augenscheinlich innerhalb des Lausitzer Seenlandes einen vorderen Platz ein. In einem Prospekt der LMBV aus dem Jahr 2009 wird dazu bemerkt: „Die touristische Infrastruktur beginnt sich deutlich sichtbar zu entwickeln“. Bei Boxberg wurde ein attraktiver Strand geschaffen. In seiner Nähe befindet sich das größte menschliche Ohr, in Form eines ansprechenden Landschaftskunstwerkes. Dieses Ohr ist auf einem etwa 1000 m langen Rundweg begehbar. An seinem höchsten Punkt kann der Besucher einen herrlichen Ausblick über den See genießen. In der Ohrmuschel befindet sich ein Strandtheater mit 270 Sitzplätzen. Es wurde weiterhin eine Uferpromenade, eine Anlegestelle für Sportboote und Parkplätze geschaffen. Ein asphaltierter Rundweg für Radfahrer und Skater von insgesamt etwa 20 km Länge laden zu aktiver Erholung ein.

Weitere Strände befinden sich bei Uhyst und Klitten.

Strandpromenade bei Boxberg

Die Strandpromenade bei Boxberg Ende 2009

Bärwalder See bei Boxberg

Der See bei Boxberg, Okt. 2009



Weiter zu: Landschaftskunstwerk Ohr