Foto: Neuwieser See 2009

oben: Blick von Süden auf den Neuwieser See im Jahre 2009.

Neuwieser See:

Neuwieser See - Eckdaten und Historie

Der Neuwieser See entsteht durch Flutung des ehemaligen Tagebaus Bluno. In ihm wurden von 1955 bis 1968 ca. 43 Mio. t Rohbraunkohle gefördert. Die Bergleute mussten dafür mehr als 180 Mio. m³ Abraum bewegen. Der Tagebau wurde 1968 stillgelegt, obwohl seiner Zeit noch ein Abbau möglich war. Die Kohleförderung sollte damals durch billiges Erdöl aus Russland abgelöst werden, was sich aber, wegen der Preisbindung an den Weltmarkt, schon kurze Zeit später erledigt hatte. Im Anschluß wurde die Kohleförderung durch Erweiterung des Tagebaus Spreetal mit übernommen und im Jahre 1978 dann endgültig beendet.

Foto: Westufer Neuwieser See 2012

Der Neuwieser See bietet während seiner Flutung immer wieder verschiedene Ansichten. Hier ein Foto vom Westufer des Jahres 2012.

Foto: Südufer Neuwieser See 2009

Der Neuwieser See im Jahre 2009. All dieses Land wird bis 2016 unter Wasser stehen.



Weiter zu: Partwitzer See