oben 3 Fotos im Wechsel

Senftenberger See:

Der Senftenberger See

Senftenberger SeeDer Senftenberger See ist ein attraktives, schiffbares Gewässer mit einer Fläche von ca. 13 km². Er entstand durch Flutung eines ehemaligen Braunkohletagebaus und war bis in die 1990er Jahre das größte von Menschenhand geschaffene Gewässer Europas. Er gehört zur Lausitzer Seenplatte (auch Lausitzer Seenland genannt). Über einen Kanal ist er seit dem 01. Juni 2013 mit dem Geierswalder See verbunden.

Der Senftenberger See erfreut sich seit seiner Eröffnung großer touristischer Beliebtheit. Mit der Zeit sind viele Ausflugsziele rund um den See entstanden und dem Erholungssuchenden wird einiges geboten. Ein Radweg führt rund um den See. Es gibt viele Bademöglichkeiten, 2 Campingplätze, Wellness und Wassersport. Für das leibliche Wohl sorgen viele Gaststätten rund um den See.

Der Senftenberger See ist das touristische Zugpferd der Region. Sein bekanntester Badestrand ist Großkoschen. Um dessen Behaglichkeit zu steigern wurde beim Bau Ostseesand aufgeschüttet. So kann man in einer ansprechenden Umgebung Entspannung finden. Das Gewässer ist frei zugänglich, Eintritt für den Strand wird nicht erhoben.

Surftipp:

Im Norden des Sees, östlich von Senftenberg befindet sich das 4-Sterne-Wellnesshotel Seeschlösschen - Ayurveda & Naturresort der Familie Zander. Es ist eines der ersten, neugebauten Hotels am See und besticht mit einem besonders romantischen Ambiente.

Übersicht Senftenberger See

Übersicht Senftenberger See



Weiter zu: Campingplatz Familienpark