Aussichtsturm am Sornoer Kanal

oben: Aussichtsturm Rostiger Nagel am Sornoer Kanal

Sornoer Kanal:

Ausflugsziel Sornoer Kanal

Ein rostiger Nagel dient als Aussichtsturm

Direkt am Eingang zum Sedlitzer See, nicht weit von der zukünftigen Wasserlinie, wurde ein fast 30m hoher Aussichtsturm aufgestellt. Er wird im Volksmund Rostiger Nagel genannt und passt mit seiner seltenen Architektur sehr gut in das Gesamtkonzept des künstlich geschaffenen Seenlandes. - Alles in Allem eine wirklich gute Idee.

Bis zum Rostigen Nagel kann man mit dem Auto fahren. Ab da könnte der Besucher dann mit einer ansprechenden Radtour in das Umland starten. Die Wege sind mit Bitumen sehr gut ausgebaut. Mühelos kann man so weite Strecken zurücklegen. Die Wege ab der Brücke sind grundsätzlich nicht für KFZ zugelassen und ausgelegt. Das Konzept Aktivurlaub durch wandern, skaten, nordic walking oder eben beim Radfahren wird auch in diesem Bereich konsequent umgesetzt.

Anfahrt:

Der Rostige Nagel ist mit dem PKW über Kleinkoschen erreichbar. Auf der B96, nahe des Überleiters 12, in Richtung Senftenberg biegt man rechts, nach Kleinkoschen ab, wobei der Aussichtsturm als Landmarke ausgeschildert ist. Vom Abzweig nach Kleinkoschen sind es noch 3,6 km auf einer befestigten Straße durch den Wald.

Besucher am Kanal

Startpunkt für eine Radtour oder andere aktive Erholung am "Rostigen Nagel"

der Sornoer Kanal

Der Kanal ist in Richtung Geierswalder See gut gefüllt - die Flutung der Seen schreitet voran.