Foto: Spreetaler See

oben: Ansicht Spreetaler See, 2012

Spreetaler See:

Der Spreetaler See

Rastplatz am Spreetaler SeeDer Spreetaler See entsteht durch Flutung des ehemaligen Tagebaus Spreetal-Nordost. Diese Phase dauert noch bis ins Jahr 2015 an.
Der See wird weiterhin durch einen im Bau befindlichen schiffbaren Kanal zum Sabrodter See in die Lausitzer Seenkette eingebunden. Er bildet damit das östliche Tor dieser neuen Wasserlandschaft. Ein Termin für die Fertigstellung des 2.750 m langen Kanal kann jedoch noch nicht benannt werden.

Ferien mit Motorwassersport und „Halli-Galli“

Der Spreetaler See ist als Zentrum für den Motorwassersport angedacht. Er bildet in der Seenkette den Ort der größten Aktivität, Lautstärke und Geschwindigkeit. Wer zukünftig am Spreetaler See Ferien macht, will „Halli-Galli“. Es ist von einem Sportcamp am Nordufer und einer Blockhüttensiedlung am Kanal die Rede.
Nach dem Entwicklungskonzept der Landesregierungen von Sachsen und Brandenburg wird die Entwicklung des Sees am Nordufer beginnen, da dort bereits eine gewisse Infrastruktur vorhanden ist.

Schon heute befinden sich gut ausgebaute Wege sowie einige Rastplätze für Radler und Wanderer am See.

Radwege am Spreetaler See

Rastplatz an einem der Radwege am Spreetaler See. Auf derart ausgebauten Wegen macht das Radeln Spaß - ein Jeder kann sich davon überzeugen.



Weiter zu: Daten Spreetaler See